Wettbewerb Jülich 2017

Das ZupfEnsemble Wuppertal 1919 (Kategorie B) mit seiner Dirigentin Corinna Schäfer enterte die Bühne. Es spielte hoch konzentriert. Ausgewogen ernst und froh gelaunt, flott und beschwingt glitt es gleichwohl während der „Suite Macabre“ (Elke Tober-Vogt) souverän auch durch ruhige Gewässer und erntete kräftigen Applaus mit einem heiteren Finale. Gitarrist Norbert Glittenberg zeigte sich erleichtert nach dem Konzert. „Wir bestritten den Auftakt dieses Wettbewerbs,“ sagte er. „Ich denke, er ist uns gut gelungen.“

Aus „Auftakt 3/2017“ (Magazin des Bundes Deutscher Zupfmusiker e.V.)

Unser Programm im Wettbewerb

Harry Jäger – Suite Armorique (Satz 5 – Danse de la mer)
Elke Tober-Vogt – Suite Macabre (Marche, Danse macabre, Valse décadente)
Ernesto Nazareth – Apanhei-te Cavaquinho (Bearb.: A. Pauly)

Urkunde_Juelich